SEA News Woche 48/2020

Die Black Week geht heute zu Ende und alle rechnen mit Umsatzrekorden im digitalen Segment. Und es geht nahtlos weiter mit der Adventszeit, insbesondere den Advents-Sonntagen. Lockdown-bedingt sollte auch hier einiges los sein. In den News der vergangenen Woche berichten wir über Amazon Posts, YouTube Werbung ohne Einwilligung sowie einem Lichtblick bei den Google Ads Spaltensätzen. Here we go…

Google Ads – Spalten und Segmente übernehmen

Welcher Account Manager oder Account Bearbeiter kennt das Problem nicht: Neues Google Ads Konto und in jeder Ansichtsebene (es gibt viele!) müssen die Spaltensätze der Leistungsdaten neu eingestellt werden, um die relevanten Metriken in der gewünschten Reihenfolge dargestellt zu bekommen.

Im April dieses Jahres haben wir über einen Test berichtet, bei dem – namentlich über das Wort Synchronisierungsspalten – dieses Problem angegangen wurde. Wir haben seitdem nichts mehr gehört oder gesehen von den Synchronisierungsspalten. Doch vergangene Woche gab es Bewegung im System.
Wir haben folgenden Hinweis in einem Google Ads Account gefunden:

Google Ads Spalten-und-Segmenteinstellung

Quelle: Google Ads

Bisher haben wir die Mitteilung nur in einigen wenigen Accounts über die Benachrichtigungen (Glockensymbol) gesehen. Der Text entspricht dem vom April.

Liebes Google: Bitte gebt euch einen Ruck und führt die Funktionalität ein, insbesondere als MCC Lösung. Das spart sehr viel Zeit und ermöglicht ein effektiveres Arbeiten… und wäre zudem ein schönes Geschenk für die Adventszeit.

YouTube Ads – Werbung auch ohne YouTube Partner Programm

Die Meldung ist schon eine Woche älter, aber dennoch interessant und irritierend. Im Blog SocialMediaToday sind wir auf das Thema gestoßen, dass YouTube (bzw. Google) nun Werbung auch in YouTube-Videos schalten möchte, die nicht Teil des YouTube Partner Programs (YPP) sind. Verpackt wurde diese Info in die YouTube Terms of Service vom November.

Youtube Terms of Service

Die Meldung ist insofern irritierend, weil YouTube sich hiermit die Möglichkeit gibt Anzeigen in Videos zu platzieren die das eigentlich nicht möchten:

We added this new section to let you know that, starting today we’ll begin slowly rolling out ads on a limited number of videos from channels not in YPP. This means as a creator that’s not in YPP, you may see ads on some of your videos. Since you’re not currently in YPP, you won’t receive a share of the revenue from these ads, though you’ll still have the opportunity to apply for YPP as you normally would once you meet the eligibility requirements. You can always check your progress toward eligibility on the monetization tab in YouTube Studio. 

Google geht damit wohl weiter in Richtung YouTube Premium als werbefreie Variante für User – aber eben nicht speziell aus Sicht der Video-Creator und -Uploader.

Was bedeutet das für uns als User und Google Ads Agentur:

  • YouTube Channels werden in Richtung YPP getrieben, andernfalls partizipieren sie nicht an den Werbeerlösen
  • Videos ohne Werbung gibt es für YouTube-User als Konsumenten, möglicherweise aber nicht mehr aus Sicht der Channels
  • ob es Ausnahmen geben wird, können wir noch nicht beurteilen
  • Für Werbetreibende wird das verfügbare Inventar in und um YouTube Videos erhöht, was sich besonders für die Smarten Kampagnentypen positiv auswirken wird

Amazon Advertising – Amazon Posts

Amazon Advertising zeigt uns eine neue Beta namens Posts.

Worum geht es? Mit Amazon Posts können Händler und Verkäufer (Markeneigner) mit Lifestyle Bildern Ihrer Produkte die eigene Markengeschichte erzählen und damit potentiellen Käufern das Feeling und die Werte der eigenen Marke(n) vermitteln. Dargestellt werden die Elemente über sogenannte Feeds (was hier eher die Plätze für die Darstellung sind) und auf Produktdetailseiten.

Amazon Posts

Amazon Posts sind Amazons Antwort bzw. Variante von Google Shopping Showcase und Social Network Stories.

Aktuell sind Posts (noch) kostenfrei. Für die Nutzung vorausgesetzt werden aber Advertising Accounts (Werbekonsole, Seller Central) sowie natürlich entsprechendes Bildmaterial (Lifestyle Bilder der Produkte und Marken sowie Markenlogo).

Aktuell sind Posts in der Beta-Phase nur in den USA verfügbar. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass wir auch hier bald davon hören und sehen werden.

Weitere Kurznachrichten

Black Week Umsätze

Die Online-Umsätze zur Black-Week inklusive Black Friday und Cyber Monday wachsen weiter year-over-year. Das sagen jedenfalls die Prognosen und auch der Sachverstand. Aufgrund des Lockdowns leiden aber auch einige – nämlich die (nicht digitalisierten) stationären Händler. Hier gilt es weiterhin, Konzepte und Lösungen für den Offline- und Onlinebereich in Kombination zu finden – und umzusetzen!

Lesetipps

Authentizität im Marketing – nicht für die Zielgruppe, sondern mit der Zielgruppe. So sieht es Microsoft und erklärt uns das in diesem Beitrag.

Werbenetzwerke spielen zusammen und die Komplexität im Online-Marketing Mix nimmt zu. Der PPC Hero möchte dieser Entwicklung begegnen – mit einfachen Kampagnendesigns. Sehr interessant!

Blick in die Glaskugel (Part 1) – die möglichen Content Marketing Trends für 2021 – orakelt von WordStream.

Am heutigen Cyber-Monday könnt Ihr schauen, was es noch an Angeboten gibt. Danach wünschen wir Euch eine erfolgreiche Woche und entspannte Geduld beim Warten auf die finalen Conversion-Daten (und die Lieferungen). Die nächsten News sind die Social Ads News und dann kommende Woche wieder die SEA-News an gleicher Stelle.

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 47/2020
Nächster Beitrag
SEA News Woche 49/2020

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü