AdWords News Woche 28/2016

Die vergangene Woche war gespickt mit sehr vielen News rund ums Thema Google und SEA, weswegen wir am besten direkt anfangen euch mit den wichtigsten Neuigkeiten zu versorgen. Viel Spaß mit unseren AdWords News der Kalenderwoche 28.

Google testet neues Format für Bewertungserweiterungen

Nach der farblichen Umgestaltung der Anzeigen-Labels testet Google aktuell eine neue Darstellung der recht beliebten Bewertungserweiterungen. Statt der bis dato gelben Sterne erscheint dabei lediglich eine graue Prozentangabe, wie viele der Nutzer positive Bewertungen für die Seite abgegeben haben.

Das bisherige Design mit Sternen:

google-co-uk-ratings-stars

Hier der Test mit Prozentangaben:

google-co-uk-ratings-percentage

Eigentlich macht Google ja selten Änderungen, die weniger Aufmerksamkeit auf die Anzeigen lenken, doch diesmal scheint es tatsächlich so zu sein. Freuen könnte das diejenigen Werbetreibenden, die keine Bewertungserweiterungen in ihren Anzeigen haben. Wir sind gespannt, ob es nur ein sehr eingeschränkter Test bleibt, oder tatsächlich am Format der Bewertungserweiterungen gedreht wird – vielleicht ändert sich am Ende ja doch auch nur die Farbe der Sterne in grün?

(Bildquellen: Search Engine Land)

Google Anzeigen mit Shutterstock Bildern

Von Google selbst hat sich noch niemand öffentlich dazu äußern wollen, doch Shutterstock scheint der neue Bilderlieferant für Googles Display-Anzeigen Baukastensystem zu werden.

Wie Shutterstock selbst in einer Pressemitteilung mitteilte, werden die Bilder per API bei Google eingebunden, wodurch für AdSense, AdWords und AdMob über 90 Millionen Fotos zur Verfügung stehen würden. Damit sollen professionelle und qualitativ hochwertige Bilder zur Erstellung von Display Werbemitteln bereitgestellt werden.

Ein Datum, wann die Zusammenarbeit von Shutterstock und Google für die Werbetreibenden genutzt werden kann, gibt es aktuell noch nicht. Wir bleiben natürlich für euch dran und informieren, wenn es Neuigkeiten dazu gibt.

Neue AdWords Anzeigenerweiterung: Preiserweiterung

Wie im Wordstream Blog berichtet wird, steht der Rollout der Preiserweiterungen kurz bevor. Diese können auf mobilen Endgeräten (Smartphone und Tablet) ausgespielt werden und haben das Format eines Anzeigenkarussels, in dem der User mit seitlichem Wischen zwischen verschiedenen Produkten hin und her wechseln kann.

Erstellt werden die Preiserweiterungen bei AdWords ganz normal über den Anzeigenerweiterungen-Reiter. Dort muss der Typ der Preiserweiterung (Marke, Produkt, Dienstleistung etc.) und die Währung (aktuell noch nicht alle Währungen verfügbar) ausgewählt werden, bevor man eine später klickbare Überschrift, einen Beschreibungstext (jeweils 25 Zeichen), den Preis und eine optionale Preiskennzeichnung (z.B. Bis zu X€), sowie eine finale URL hinterlegt.

adwords-price-extensions-pricing

Wie jede Anzeigenerweiterung soll auch die Preiserweiterung einen Anstieg der Klickrate und Anzeigenqualität bewirken, allerdings wird diese auch nur auf dem obersten Anzeigenplatz ausgespielt. Noch haben wir die Erweiterung in unseren Konten nicht finden können, halten euch darüber aber natürlich auf dem Laufenden!

adwords-price-extensions-setup

(Bilquellen: The WordStream Blog)

Bessere Reports für automatische Gebotseinstellungen

Werbetreibende, die in ihren AdWords-Konten automatische Gebotseinstellungen verwenden, werden sich mit Sicherheit über die neuen bzw. verbesserten Reportings freuen. Wie Google im AdWords Blog mitteilt, soll es drei neue Features geben:

  • Benachrichtigungen zu Problemen, die automatische Gebote betreffen
  • einen Gebotsstrategie Status direkt in der Kampagnen bzw. Anzeigengruppen Statusspalte
  • erweiterte Reports für Standard Gebotsstrategien auf Kampagnenebene

Wer mehr zu diesem Thema erfahren möchte, kann im offiziellen Blog nachlesen oder einfach diesem Google+ Post folgen:

Weitere Kurznachrichten

Welche Daten nutzt der Keyword-Planer

Einige Verwirrung gab es um das Update zum AdWords Keyword-Planer. Unklarheit gab es hier über die herangezogenen Daten. Etwas Klarheit schafft dieser Artikel.

EU-Kommission vs. Google

A never ending story oder auch: Google und die EU-Wettbewerbskommission. Im aktuellen Verfahren fällt der Fokus jetzt auf die Haupteinnahmequelle von Google, das Online-Werbegeschäft. Grob zusammengefasst geht es um Googles Monopolstellung im Online-Werbemarkt z.B. durch AdSense. Mehr erfahrt ihr hier.

AdWords Scripts Workshop

Wer sich im Bereich AdWords Scripts weiterbilden möchte, kann sich ab sofort für Workshops in London oder Hamburg (5. September 2016) anmelden. Geeignet sind die Workshops sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Scripter.

Nachdem ihr jetzt alle nötigen Infos über die neuesten Entwicklungen in der SEA Welt habt, könnt ihr wieder in die Welt der Pokèmon eintauchen und euren Pokèdex vervollständigen gehen – auch auf diesem Gebiet haben wir in Sachen Werbemöglichkeiten noch einiges zu erwarten.

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 27/2016
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 29/2016

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü